Webdesign

Am Anfang meiner Begeisterung für die Erstellung einer Webseite stand natürlich die Hypertext Mark Up Language, und es wurde händisch mit Hilfe eines Editors gearbeitet, zB. meinem Favoriten Macromedia „Dreamweaver“, heute von Adobe bereitgestellt. Das ist sehr viele Jahre her. Ich bin damals aber schnell in die Generation der Web-CMS-Anwender hineingewachsen, wo sich lange Zeit die Geister um „das beste CMS“ in den Internet-Foren stritten. Die Diskussionen erscheinen mir aus Erfahrung müßig, so ziemlich jedes der heute angebotenen stabilen Web-CMS hat seine Vor- und Nachteile, die sich in der Administration und Bedienbarkeit unterscheiden. Für jeden Einsatz muß einfach das geeignete System individell ausgesucht werden. Aber auch die Bearbeitung von Fotos und die Erstellung von Grafikmotiven mit geeigneter Software hat mich fasziniert. 

Für einen Webdesigner kann sich die erfolgreiche Arbeit darüber hinaus sehr schnell mit Anfragen zur Gestaltung von Printprodukten verbinden. Beide Bereiche erfolgreich abdecken zu können verlangt das Geschick, mit dem Spagat zwischen künstlerischer Gestaltung und abstrakter Technik umgehen zu können. Sowohl technisch ausgebildet als auch künstlerisch veranlagt, waren bei mir die Voraussetzungen gegeben, über viele Jahre im Bereich Mediengestaltung erfolgreich tätig zu sein.

In den Beiträgen auf dieser Webseite soll als Schwerpunkt zum Thema Webdesign auf Technik Wert gelegt werden, auf das Rechner-Betriebssystem und speziell auf die Web-CM-Systeme Joomla! und WordPress und den nicht im jeweiligen Installationspaket enthaltenen, aber für den individuellen Verwendungszweck erforderlichen Zusätzen, die nachträglich installiert werden müssen.

Eine kleine Auswahl von Webseiten-Projekten, die von mir erstellt wurden, finden Sie hier unter Referenzen.

Beiträge in der Kategorie Webdesign.

Kommentare sind geschlossen