WhatsApp-Trojaner erreicht Deutschland

Tausende Geräte betroffen: Millionen Smartphones sind bereits von der Schadsoftware „Agent Smith“ befallen – bisher aber hauptsächlich in Indien. Jetzt melden IT-Experten, dass die Malware auch vermehrt auf deutschen Geräten gefunden wurde. Die IT-Sicherheitsfirma Check Point warnt derzeit vor der Android-Malware „Agent Smith“. Sie tarnt sich als Google-App und nutzt Schwachstellen aus, um sich auf dem Smartphone zu installieren. Die Schadsoftware ist laut dem Unternehmen bereits auf 25 Millionen Geräten installiert, ohne dass die Nutzer etwas davon ahnen. Betroffen seien in erster Linie Nutzer in Indien, Pakistan und Bangladesch. Jetzt meldet Check Point: Die Malware hat nun auch viele deutsche Smartphones infiziert – sie soll bisher auf 42.000 Geräten entdeckt worden sein.

Woran Sie merken, dass Sie betroffen sind: den vollständigen Artikel bei T-Online lesen

Kommentare sind geschlossen.