OpenOffice vs. LibreOffice – die Unterschiede

Erst kam Open Office, dann kam Libre Office. Gemeinsamkeit? Die Quellcode-Basis ist identisch. Kein Wunder, Libre Office ist aus Open Office hervorgegangen und wird ständig weiterentwickelt. Für Download, Installation, Nutzung fällt bei beiden weder eine Registrierung noch Gebühr an.

Wer zum Beispiel beim Neukauf eines Rechners oder Laptops keine Lust auf installierte zeitbegrenzte Testversionen von Microsoft Office und deren abgespeckten Versionen hat ist, kann diese getrost deinstallieren und bekommt mit der Installation entsprechender Freeware eine gute Alternative.

Der fehlende E-mail Client kann problemlos durch den Mozilla Thunderbird ersetzt werden.

Meine Empfehlung: Ich gebe Libre Office den Vorzug, es steht mit 64Bit Version und häufigeren Updates als Open Office zur Verfügung, obwohl der RAM-Verbrauch bei Open Office im Betrieb geringer sein soll.

Der vollständige Artikel dazu ist hier zu lesen: https://www.computerbild.de/artikel/cb-Tipps-Software-OpenOffice-LibreOffice-Unterschiede-18787893.html

Kommentare sind geschlossen.