Zwangs-Update für Windows 7

Microsoft veröffentlicht Zwangs-Update für Windows 7

Microsoft hat ein wichtiges Update für Windows 7 angekündigt. Der Software-Konzern setzt sogar eine Frist: Wer das Update nicht rechtzeitig installiert, muss mit Konsequenzen rechnen. 

Microsoft hat für den 2. März ein Update für Windows 7 angekündigt, das Nutzer unbedingt installieren müssen. Andernfalls erhalten sie ab dem 16. Juli keine weiteren Windows Updates mehr. Damit würde für die Betroffenen das angekündigte Support-Aus für Windows 7 deutlich früher kommen. Offiziell will Microsoft das gut zehn Jahre alte Betriebssystem ab dem 14. Januar 2020 nicht mehr mit Sicherheits-Updates versorgen.

den vollständigen Artikel bei T-Online lesen

Kommentare sind geschlossen.