WordPress Update auf 5.0.2

Solange man die WordPress-Version 4.9.9 nutzt, wird auf der Backend-Startseite (Dashboard) noch die Ankündigung auf den Gutenberg-Editor erscheinen: „A new, modern publishing experience is coming soon“, mit den Optionen, Gutenberg zu installieren oder (rechts daneben angeordnet) den Classic Editor, derzeit verfügbar lt. Entwicklerseite in Version 1.3, zu installieren.

Meine Empfehlung: Classic Editor installieren und anschließend aktivieren! Und selbstverständlich eine Datensicherung anlegen.

Inzwischen kann man aus meiner Erfahrung heraus bei mehreren durchgeführten WP-Updates auf Version 5.0.2 auf weitere Einstellungen verzichten, da der Classic Editor automatisch als Standard-Editor erscheint und Seiten/Beiträge entsprechend geöffnet werden.

Die Grafik zeigt noch die alte Einstellung nach der Installation des Classic Editors, hier erkennt man aber die Umstellmöglichkeiten.
Einzig kann man zusätzlich unter „Plug-Ins“ -> „Classic Editor“ -> „Einstellungen“ noch zusätzlich festlegen, ob Benutzern erlaubt wird, den Editor zu wechseln. Verwaltet man diese WordPress-Installation allein, kann man auf diese Einstellung natürlich verzichten.

Leider verschwindet nach dem Update auf WP 5.0.2 auch der (inzwischen liebgewonnene) Button in der schwarzen Bedien-Kopfleiste („Classic-Editor“) zum Umschalten auf diesen, wenn ein Beitrag / eine Seite dennoch im Gutenberg-Editor geöffnet wird. Die betreffende Umschaltmöglichkeit hierzu bietet sich jetzt in einem Widget, rechts angeordnet, welches man sich (bei Bedarf) auch nach rechts oben ziehen kann für schnelle Erreichbarkeit.

Dieses Procedere erscheint mir momentan aber nicht mehr notwendig, da die zu bearbeitenden oder zu erstellenden Seiten / Beiträge samt und sonders in allen bisher upgedateten Projekten in dem entsprechend eingestellten Editor korrekt geöffnet werden.

Der Gutenberg-Editor scheint mir noch nicht ausgereift zu sein, einige liebgewonnenen Gestaltungsvarianten eines Artikels können derzeit nicht umgesetzt werden … Das ist ein Handicap, besonders, wenn’s mal schnell gehen soll. Also beobachten wir die Entwicklung und testen wir den Block-Editor Gutenberg nebenbei weiter …

Kommentare sind geschlossen.